jp-directors-report-logo

 

hjUnternehmensverkauf: Nervensache

Sehr geehrte Damen und Herren,

mehr als jeder zweite deutsche Mittelständler erwägt früher oder später den Verkauf seines Unternehmens. Doch die meisten unterschätzen die komplizierte Materie – und die Hürden bzw. Fallen bei den Verhandlungen mit den ausgebufften Vertretern von Konzernen und Finanzinvestoren.

So wie im Fall eines süddeutschen IT-Unternehmens: Alles schien in trockenen Tüchern. Die Verhandlungen waren fast ohne die üblichen Spielchen gelaufen: Kein Geschrei, kein theatralisches Verlassen des Verhandlungstisches, kein Poker um die Bewertung. Doch dann kam kurz vor Schluss ein dürres Schreiben vom Kaufinteressenten, einem großen US-Konzern. Die Absender bedankten sich für die Bereitschaft zu Verhandlungen, nahmen aber vom Kauf des kleinen Herstellers von Programmiersystemen für Lifts Abstand.

Der Gesellschafter des Unternehmens mit einer nachhaltigen Umsatzrendite von gut 50 % und einem jährlichen Wachstum von über 30 % war sich sicher, dass die Amerikaner mit der Absage nur den Preis weiter drücken wollten. Wir teilten dem amerikanischen Konzern mit, dass wir mit einer luxemburgischen Gruppe Verhandlungen aufgenommen hätten. Drei Tage später war der Verkauf an das amerikanische Unternehmen notariell abgewickelt. Sie hatten, ohne noch einmal zu zucken, den bis dahin vereinbarten zweistelligen Millionenkaufpreis mit einem LZB-bestätigten Scheck beglichen.

So oder noch viel aufregender geht es meist zu, wenn sich Unternehmer von ihren Firmen trennen wollen. Verkaufswillige Mittelständler müssen meist bis zur letzten Minute vor der Unterschrift mit Überraschungen rechnen. Tricks, Zockereien, der Bruch mündlicher Vereinbarungen, immer neue Vorschläge – alles ist möglich und belastet das Nervenkostüm. [mehr]

M&A Opportunities

Unternehmenskauf

Projekt 174878  Starker europäischer Milchverarbeiter sucht Kooperations- und/oder Akquisitionsmöglichkeit im Bereich der Herstellung bzw. Vertrieb von Molkereiprodukten, wie Käse, Milchpulver, etc. mit einer Umsatzgröße ab 10 Mio. €.

[mehr Projekte ]

Unternehmensverkauf

Projekt 65073  Qualitätsführer für tiefgekühlte traditionelle bayerische Schmankerln (v.a. Hefeteigprodukte) mit Standort in Südbayern sucht Nachfolger; Umsatz: ca. 10 Mio. €; nachhaltiges Wachstum; sehr gute Ertragslage.

[mehr Projekte ]

JP Director's Report - Informationen rund um Unternehmenskauf und Unternehmensverkauf Der JP Director's Report informiert mehrmals im Jahr Entscheider weltweit über aktuelle Unternehmenskäufe / Unternehmensverkäufe, strategische Partnerschaften und andere Themen rund um das internationale Mergers & Acquisitions-Geschäft.
 [JP Director's Report abonnieren] - [Alte Ausgaben / Archiv]