In diesem JP Director's Report:
Neue Verkäufer braucht das Land (Editorial)Ausgewählte ProjekteTipps & Tricks: Projektverlauf eines UnternehmensverkaufsImpressum

 
Neue Verkäufer braucht das Land

Sehr geehrte Damen und Herren,

Heinz Jäger weshalb sind viele Einzelhändler in Wahrheit keine guten Verkäufer? Weil ihre Verkaufsbereitschaft sich „im Warten auf den Kunden“ erschöpft.

Der Einzelhändler, der mit „sicherem Abstand zum Kunden“ hinter dem Verkaufstresen auf neue Kundschaft wartet, verliert. Nur der, der seinen Kunden entgegen kommt, gewinnt.

Wir alle halten uns gerne an dem fest, was wir haben. Wir vertrauen einer trügerischen Sicherheit, die es nicht gibt. Denn es gibt nur eine Sicherheit, die der Veränderung.

Die fetten Jahre des Erfolges haben uns bequem gemacht und neues Denken unterdrückt. Es ist höchste Zeit, die Marktveränderungen die wir derzeit erfahren und die noch vor uns liegen, zu akzeptieren und als neues Wachstumsfeld zu verstehen und zu nutzen.

Es ist nicht mehr der Kampf über den Preis, der Erfolg bringt (er spukt aber nach wie vor als Planungsgröße in den Köpfen der Strategen). Die Schlachten um das billigste Angebot sind vor Jahren entschieden worden. Der „Discount-Kuchen“ ist längst in fester Hand. Jeder der nur über den Preiskampf sein Glück versucht, wird scheitern und sich möglicherweise von diesen Versuchen nicht mehr erholen. Der Weg über den Preis ist keine Zukunftsstrategie für mittelständische Unternehmen.

Den Weg über die Masse können sich nur noch ganz wenige leisten, die über entsprechend zuverlässige Distributions- und Beschaffungskanäle, sowie über erhebliche Finanzmittel verfügen.

Nehmen wir ein typisches Beispiel, das Textilgeschäft. Die Abwanderung zu den Billig-Produzenten nach Fernost hat in Deutschland einen ganzen Wirtschaftszweig ruiniert. Nur einige Große sind noch im Massengeschäft. Aber - ob die noch große Freude daran haben?

Man könnte sich in Fällen abflauender Geschäfte schicksalsergeben an der Formel orientieren. „Schnelles Wachstum - schneller Tod“ oder man macht sich auf den Weg um Kunden neu zu begeistern und neue Verkaufsideen zu kreieren.

Einige mittelständische Textilunternehmen beschreiten diesen Weg mit Erfolg und sie haben einen starken Verbündeten - den Verbraucher. Frustriert über die Billigklamotten aus Fernost, wendet er sich wieder dem Qualitätsprodukt zu.

Viele erfolgreiche Unternehmen haben ihren eigenen Weg gefunden und über den Tellerrand hinausgeschaut. Sie haben neue, unkonventionelle Synergien geschaffen und strategische Allianzen geschmiedet.

Das oberste Ziel in der jetzigen Marktsituation muss sein, so schnell wie möglich raus aus der Austauschbarkeit zu kommen. Schaffen Sie sich ein unverwechselbares Angebots- und Firmenprofil. Geben Sie dem Verkauf wieder den ersten Stellenwert.

Die kalten und menschenleeren Systeme, die derzeit global im Vormarsch sind, bieten denen eine Chance, die einer bekannten Gesetzmäßigkeit folgen: „Dort, wo ein Ungleichgewicht entsteht, werden entgegengesetzte Kräfte für den Ausgleich sorgen“. D. h.: nimmt die Kundenferne zu, gewinnen die, die für neue Kundennähe sorgen.

König Kunde entschied schon immer zu zwei Dritteln über den Bauch. Nur zu einem Drittel ist der Verstand an unseren Entscheidungen beteiligt.

Wer mehr Kundennähe praktiziert, schafft mehr gefühlsorientierte Kundenbindung und beeinflusst deutlich mehr Kaufentscheidungen zu seinen Gunsten.

Kunden warten auf Veränderung. Verändern Sie Ihre Angebots- und Verkaufsstrategie und Sie gewinnen deren neue, ungeteilte Aufmerksamkeit.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine erfolgreiche Zeit.

Herzlichst

Ihr

Heinz Jäger
Heinz Jäger


Ausgewählte M&A-Opportunities

Kauf
Food

Hersteller und Distributor von natürlichen Produkten sucht Unternehmen mit starker Marke oder Grundbekanntheit im LEH-Spezialhandel (Reformhäuser) zur Übernahme in Europa.
Projekt 172424

 

Internationaler Lebensmittelkonzern mit zweistelligem Mrd.-Umsatz ist auf der Suche nach Übernahmemöglichkeiten in Deutschland und Osteuropa. Präferiert werden starke Marken möglichst mit USP und guter Ertragslage in den Segmenten Backwaren, Eiscreme, Milchprodukte, Cerealien, Bio etc.
Projekt 158984

 

Westeuropäischer Marktführer im Bereich von tiefgekühlten Kräutern sucht global nach Beteiligungsmöglichkeiten.
Projekt 171442

 

Bekannter deutscher Konzern sucht Beteiligungen in den Bereichen Convenience, Feinkost, Pilze, Tiefkühlkost. Der Umsatz sollte die 10 Mio. €-Marke deutlich überschreiten.
Projekt 158721

 
Beverages

Europäisches Mineralbrunnenunternehmen (kein Konzern) will weiter expandieren und sucht einen steigerungsfähigen Brunnenbetrieb in Deutschland ab 20 Mio. € Umsatz.
Projekt 173715K

 
Retail

Großverbraucher-Zustellhandelsbetriebe (Food Service) und Obst- und Gemüse Großhandelsunternehmen von führenden deutschen Handelskonzern gesucht.
Projekt 172727

 

Britischer strategischer Investor sucht einen Seafood Großhändler mit Standort Deutschland mit einem Umsatz von 10 - 100 Mio. € und guter Ertragslage.
Projekt 96305

 
Private Equity

Kapitalbeteiligungsunternehmen sucht profitables Unternehmen mit erfahrenem Management, etablierter Marktposition und breiter Kundenbasis, (z. B. durch Führerschaft in einem Nischenmarkt), mit bis zu 250 Mio. € Jahresumsatz. Erwerb von Minderheits- und Mehrheitsbeteiligung (ggf. bis 100 % der Gesellschaftsanteile) mit der Zielsetzung Weiterentwicklung (Fokus auf Wachstum).
Projekt 173585

 
Construction

Baudienstleister im Beriech Baustelleneinrichtung und Gerüstbau sucht Akquisitionsmöglichkeiten im deutschsprachigen Raum ab einem Umsatz von 7 Mio. €.
Projekt 95871

 

Tipps & Tricks:
Projektverlauf eines Unternehmensverkaufs


Ein gut strukturiertes und professionell begleitetes Projekt steigert die Erfolgschancen und den realisierten Verkaufspreis eines Unternehmensverkaufs deutlich. Insbesondere für Inhaber mittelständischer Unternehmen, die beispielsweise im Zuge einer Nachfolgeregelung über die Veräußerung ihres Unternehmens nachdenken ist das Hinzuziehen von M&A-Beratern existenziell - sie treffen im Verkaufsprozess auf erfahrene Käufer, die das Spiel der Unternehmenstransaktionen perfekt beherrschen.

Ein Unternehmensverkauf läuft in mehreren Schritten, in der Regel über einen Zeitraum von 6 bis 12 Monaten. Im ersten Schritt wird das zu verkaufende Unternehmen einer eingehenden Analyse unterzogen - der Berater muss sich einen umfassenden Überblick vom Unternehmen und dessen Situation verschaffen… [mehr]

Projektverlauf
Verkauf
Food

Die Eigentümer eines wachstumsstarken griechischen Gyrosherstellers mit knapp 20 Mio. € Umsatz (EBITDA-Marge von 7 %), zwei Produktionsstandorten (6.500 t in Griechenland und 1.000+ t im westlichen Ausland) suchen einen Exit.
Projekt 173077G

 

Profitabler griechischer Hersteller von Milchprodukten (insb. griechischer Joghurt) mit rund 8 Mio. € Umsatz, 55 Mitarbeiter, moderner Ausstattung und eigener Kühlwagenflotte sucht Nachfolgeregelung.
Projekt 173077M

 

Griechische Bäckerei mit einem Umsatzvolumen von insgesamt 15 Mio. € steht zum Verkauf. Absatzkanäle: eigene Shops / Cafes und HoRe-Ca (jeweils 50 % Umsatzanteil).
Projekt 173077B

 

Wachstumsstarker indischer Hersteller und Distributor von Milch(-produkten) und eigener Farm (> 2000 Kühe), sowie einem umfangreichen Distributionsnetz, ist offen für Beteiligungen. Der Jahresumsatz liegt bei rund 200 Mio. € bei positiver Ertragslage.
Projekt 158993M

 

Hersteller von Saucen (Ketchup u. a.), Konserven und Marmeladen mit 6 Mio. € Umsatz (10 % EBITDA), einem stabilen Wachstum (20 % CAGR) aus Indien sucht einen strategischen Partner.
Projekt 172946T

 

Indischer Hersteller und Vermarkter von Nahrungsmitteln (v. a. Saucen, Gurken, Marmeladen) mit zwei Produktionsstandorten und einem Umsatz von rund 25 Mio. €, einer EBITDA-Marge von etwa 8 % und einem Umsatzwachstum von fast 30 % jährlich sucht einen strategischen Investor oder JV Partner.
Projekt 172946S

 
Beverages

Südosteuropäischer Hersteller von Fruchtsäften (v. a. LEH und Export) mit einem Umsatz von 17 Mio. € und positiver Ertragslage steht zum Verkauf.
Projekt 173592J

 

Erfolgreicher Hersteller von Mineralwasser und Erfrischungsgetränken aus Nord-Italien mit rund 40 Mio. € Umsatz, starker lokaler Position und exzellente Entwicklungsmöglichkeiten steht zum Verkauf. Das Unternehmen zeichnet sich durch eine breite Aufstellung in allen Absatzkanälen und Gebindeformen, sowie eine hervorragende Wasserqualität und äußerst effiziente Abfüllung aus.
Projekt 173715V

 
Engineering

Bulgarischer Hersteller von Lifts, Rolltreppen etc. sucht nach einer Nachfolgelösung. Umsatz: 10 Mio. €, 180 Mitarbeiter. Gute Gewinnsituation. Keine Bankverbindlichkeiten.
Projekt 173592G

 

Hersteller von Muldenkipper und mobilen Lichtmasten mit einem erwarteten Umsatzvolumen von rund 5 Mio. € (~ 15 % EBITDA) und 37 Mitarbeitern ist auf der Suche nach einem Nachfolger. Standort: Brasilien
Projekt 5766F

 

Brasilianischer Shop-Ausrüster mit rund 5 Mio. €, einer profitablen Einkommenssituation (15 - 25 % EBITDA) und schuldenfrei sucht einen Nachfolger. Das Unternehmen richtet mit 70 Mitarbeitern Geschäfte im gehobenen Segment individuell mit Holz- und Metallkonstruktionen aus.
Projekt 5766E

 
IT/Telco

Telekomunikations- und Internetanbieter mit 6 Kommunikationszentren und über 600 km eigenem Glasfasernetz in Bulgarien sucht einen Investor zur weiteren Expansion. Der Jahresumsatz liegt bei rund 3 Mio. € und der EBITDA liegt bei über 1 Mio. €.
Projekt 173592F

 
Logistics

Spanisches Unternehmen mit 40 Mio. € Umsatz und 6,2 Mio. € EBITDA im Bereich von Krankenhauslogistik und digitalem / analogem Dokumentenmanagement (z. B. über 24 Mio. Klinikakten) an mehreren Standorten sucht einen Investor zur weiteren Expansion.
Projekt 4764

 
Plastics

Brasilianischer Hersteller von Plastikspritzteilen für die Automobilindustrie (OEM) mit 12 Mio. € Umsatz bei einer EBITDA-Marge von 12 % und rund 200 Mitarbeitern sucht eine Nachfolgeregelung.
Projekt 5766A

 

Hersteller von Präzision-Plastikteilen und kleinen Baugruppen für Tier1 Hersteller im Automotive-Sektor, sowie eigenem Werkzeugbau aus Brasilien sucht eine Nachfolgelösung. Das Unternehmen erzielt mit rund 180 Mitarbeitern rund 12 Mio. € Umsatz mit einer EBITDA-Marge von etwa 20 %.
Projekt 5766B

 

Wachstumsstarker brasilianischer Produzent von Kunststoffdeckel für Flaschen und Gläser mit 5 Mio. € Umsatz (15 % EBITDA) sucht einen Nachfolger.
Projekt 5766C

 
Packaging

Brasilianischer Verpackungshersteller (Wellpappe, Schachteln, bedruckte Faltschachteln/-kartons) mit rund 20 Mio. € bei positiver Ertragslage und einer Kapazität von etwa 24.000 t steht zum Verkauf.
Projekt 5766G

 

 
Impressum:
Copyright © 2014 Jäger & Partner Corporate Finance Advisors
Am Waldmorgen 25
63512 Hainburg
Telefon: +49 6182 9904-83

E-Mail: HJaeger@JPMergers.com
Web: www.jpmergers.com
 
JP Director's Report abonnieren | Alte Ausgaben des JP Director's Report