In diesem JP Director's Report:
Unternehmensnachfolge (Editorial)Ausgewählte ProjekteImpressum

 
Sehr geehrte Damen und Herren,

Heinz Jäger bei der Umsetzung von Unternehmensnachfolgen wird häufig die Komplexität des Themas unterschätzt. Für einen Unternehmer ist es nach vielen Jahren des unermüdlichen Arbeitens am eigenen Betrieb nicht leicht sich zurückzuziehen und an einen Nachfolger zu übergeben. Selbst wenn die Notwendigkeit der Unternehmensnachfolge rechtzeitig erkannt wurde, fällt das Loslassen nicht leicht und typische Fehler drohen den Nachfolgeprozess zum Scheitern zu bringen.

1. Einzelkämpfer: Wie in der bisherigen Laufbahn ist die Zielrichtung klar und die Unternehmensnachfolge wird weitgehend ohne Unterstützung umgesetzt - Rat und Hilfe werden nur punktuell oder nach massiven Problemen eingeholt. Diese Vorgehensweise birgt ein hohes Risiko durch die Nichtsteuerbarkeit des Prozesses, es kommt zu Verzögerungen und der Unternehmenswert sinkt. Bei einer Unternehmensnachfolge gilt daher: Komplexität und Zeitbedarf nicht unterschätzen und kompetente Berater hinzuziehen.

2. Familiennachfolge: Oft wird viel zu lange an einer möglichen Nachfolge innerhalb der Familie festgehalten – der Junior wird schon übernehmen. Tatsächlich sprechen deren Interessen, Lebensumstände oder Qualifikationen oft gegen eine Nachfolge. Leider wird diese Thematik selten offen und wenn, dann viel zu spät diskutiert.

3. Zeitbedarf: Mit fortschreitendem Alter wird die Entscheidung für die Übergabe des Unternehmens eine rationelle Notwendigkeit. Einen guten Nachfolger zu finden kostet Zeit, insbesondere beim „Schauen wir mal“-Ansatz, mit dem Dilemma: Aufhören müssen, aber nicht können. Eine effizient Nachfolgersuche und eine zielgerichtete Vorbereitung des Unternehmens auf den Verkauf reduzieren den Zeitbedarf erheblich.

4. Loslassen: In den meisten Fällen ist es sehr sinnvoll und notwendig, dass der Altunternehmer den Nachfolger noch einige Zeit begleitet. Die Zusammenarbeit sollte aber sowohl zeitlich, als auch hinsichtlich der Aufgabenverteilung und Kompetenzen definiert werden. Wer das ganze Leben hart gearbeitet hat, sollte sich im Alter frühzeitig für sinnvolle, interessante, spannende Beschäftigung sorgen – das erleichtert das Loslösen und schafft neue Herausforderungen.

5. Transparenz: Um einen angemessenen Kaufpreis zu erzielen, müssen dem Interessenten alle notwendigen Informationen zur Verfügung gestellt werden. Jeder potentielle Käufer muss sich ein Bild über die Chancen und Risiken der Nachfolge machen können. Bei Unterstützung durch einen Berater werden potentielle Käufer mit einem anonymisierten Profil kontaktiert und die Karten erst nach hinreichender Interessensbekundung offengelegt.

6. Unternehmenswert: Kaufpreisverhandlungen scheitern häufig durch unrealistische Kaufpreisforderungen. Durch konkrete und überhöhte Vorstellungen über den Unternehmenswert entstehen unüberbrückbare Differenzen zu den Vorstellungen des potentiellen Unternehmensnachfolgers. Letztendlich gilt es einen Kompromiss für beide Seiten zu finden.

Beachtet man diese Punkte, überlässt man die Nachfolge nicht dem Schicksal, sondern arbeitet systematisch auf eine entspannte, geregelte und rechtzeitige Übergabe unter Einbindung von Fachleuten hin.

Mit besten Grüßen

Tobias Kemmerer
Tobias Kemmerer


Ausgewählte M&A-Opportunities

Kauf
IT

Europäischer börsennotierter Anbieter von Chipkartensystemen sucht Akquisitionsmöglichkeiten; Zielbereiche: Chipkartensysteme und Magnetkartensysteme, Gebäudesicherheitstechnik, Druckmanagementlösungen, Campus-Management-Systeme.
Projekt 150353

 

Deutsches Softwarehaus mit Schwerpunkt ERP sucht Hersteller von Anwendungssoftware für Small Business Companies.
Projekt 172898

 
Food

Westeuropäischer Anbieter von tiefgekühlten Kräutern sucht weltweit nach Beteiligungsmöglichkeiten.
Projekt 171442

 

Europäischer Obsthändler mit zweistelligen Mrd. Umsatz (€) sucht weltweit Expansionsmöglichkeiten insb. in den Bereichen Äpfel, Tafeltrauben, Kiwi.
Projekt 22690

 

Deutscher Markenhersteller von Würstchen und Fertiggerichten sucht Übernahmemöglichkeiten; hoher Exportanteil; Top Qualität; Zielgebiet: Europa.
Projekt 64856

 

Führendes deutsches Foodservice-Unternehmen (TOP 5) ist auf der Suche nach Übernahmemöglichkeiten im Bereich GV-Zustellgroßhandel; Mindestumsatz: 20 Mio. €; Zielgebiet: Deutschland und Nachbarländer.
Projekt 90336

 
Pharma

Deutscher Hautpflegespezialist (Umsatz 100 – 200 Mio. €) expandiert weltweit; gesucht werden primär Vertriebsorganisationen.
Projekt 69276

 

Europäischer Pharmahersteller sucht weltweit Produzenten und Distributoren im Bereich verschreibungspflichtiger Medikamente, Verbrauchsmaterialien und OTC-Präparate zur Übernahme.
Projekt 85593

 
Verpackung

Starker europäischer Verpackungshersteller sucht weltweit Übernahmeziele im Bereich Wellpappe, Kartons und Faltschachteln.
Projekt 158682

 
Beteiligungsgesellschaft

Beteiligungsgesellschaft sucht im deutschsprachigen Raum nachhaltige / ökologische Unternehmen (kein Branchenfokus) mit Umsätzen zwischen 5 und 50 Mio. € zur Übernahme einer Minderheitsbeteiligung (2 - 10 Mio. €).
Projekt 2606m

 
Verkauf
Tiefbau

Polnisches Tiefbauunternehmen mit den Schwerpunkten Straßen-, Brücken- und Stahlbau sowie Kanalbau ist im Rahmen einer Nachfolgeregelung zu verkaufen; Umsatz: ca. 9 Mio. €; positive Ertragslage; ca. 170 Mitarbeiter.
Projekt 163433

 
Food

Skandinavischer Hersteller von gehobenen asiatischen Tiefkühlprodukten (Frühlingsrollen); Umsatz: 30 Mio. €; Kunden: marktführende europäische Einzelhandelskonzerne; positive Rendite; gesucht wird ein Nachfolger.
Projekt 171265

 

Britischer Fertigmenue-Produzent; 60 % gekühlte Ware, 40 % Tiefkühlkost; Fokus: Fleischgerichte; Absatzchannel: B2B, Catering; Umsatz: ca. 25 Mio. €; EBIT: rund 8 % v. U.; Nachfolgeregelung wird gesucht.
Projekt 171473

 

Süddeutsches Familienunternnehmen sucht Übernehmer; Fokus: tiefgekühlte Convenience-Produkte (Pancakes, Asia-Gerichte, Frittaten, Knödel usw.); Umsatz: 7 Mio. €; profitabel; Kunden: Großverbraucher.
Projekt 65073

 

Profitabler vietnamesischer Tiefkühlkosthersteller (v.a. Seafood) mit 11 Mio. € Umsatz, einer Kapazität von 20 t täglich und mit Spitzenqualität sowie Exporten nach Japan und Europa, sucht strategischen Investor; Mehrheitsbeteiligung möglich.
Projekt 172871

 
Handel

Bekannter europäischer Baumarktbetreiber will die Ländergesellschaften in Tschechien (24 Standorte), Slowakei (14), Ungarn (15), Slowenien (4), Kroatien (7), Rumänien (15), Bulgarien (8) und Türkei (7) abgeben.
Projekt 172862

 

Führendes Autohaus in Vietnam mit 10.000 Neuwagen sucht Beteiligungspartner; Marken: Toyota, Ford, Hyundai, GM Chevrolet, Yamaha, Suzuki; Mehrheit möglich.
Projekt 172871A

 

Großer japanischer Cash & Carry Händler für Kleidung und andere Textilien mit Aktivitäten in Taiwan und über 100 Mio. € Umsatz sucht einen strategischen Partner zur Expansion im asiatischen Raum.
Projekt 172868b

 
Landwirtschaft

Bekannte polnische Frucht- und Gemüse-Verarbeitungsgruppe sucht einen Käufer für zwei traditionsreiche Gemüseverarbeitungsbetriebe (Umsatz über 21 Mio. €, profitabel) mit modernem Equipment und stabilen Lieferanten und Kundenbeziehungen.
Projekt 172123

 
Kunststoffverarbeitung

Erfolgreicher chinesischer Hersteller von Kunststoffspritzteilen (u.a. für den Telekommunikations- und Unterhaltungsbereich) mit über 70 Mio. € Umsatz und Nettogewinn von über 9 Mio. € bietet Mehrheitsbeteiligung.
Projekt 172868A

 

Profitabler brasilianischer Spezialist in der Herstellung von Spritzgussteilen für die Automobilindustrie mit 12 Mio. € Umsatz sucht Nachfolgeregelung.
Projekt 5766a

 

Starker indischer Kunststoffverarbeiter (Schwerpunkt: Rohre / Armaturen) mit rund 200 Mio. € Umsatz, 16 % EBITDA-Marge und über 14 Standorten ist offen für strategische Optionen.
Projekt 172946

 
Equipment

Ladenbauer für Shops im Premiumsegment aus Brasilien mit ca. 7 Mio. € Umsatz und einem EBITDA von ca. 25 %, eigener Herstellung von Metall- und Schreinereiprodukten, sucht Übernehmer (Nachfolge).
Projekt 5766b

 
Pharma

Wachstumsstarker vietnamesischer Pharmahersteller mit rund 15 Mio. € Umsatz und 200 registrierten Produkten sucht strategischen Partner.
Projekt 173009

 

Australischer Hersteller von Biosimilaren mit patentiertem Prozess zur Ausstoßsteigerung sucht strategischen Investor für > 1,5 Mio. € zur Etablierung des Systems.
Projekt 172875

 
Logistik

Indischer Logistikdienstleister mit nationalem Warehousing und Distribution; 10 Mio. € Umsatz und 0,75 Mio. € EBITDA, sowie 350 Mitarbeiter steht zum Verkauf.
Projekt 172946

 
Verpackung

Mehrere indische Druckereien und Verpackungshersteller – zwischen 7 und 44 Mio. € Umsatz suchen strategischen Partner.
Projekt 158993

 
Automotive

Thailändischer Lederhersteller für die Automobilindustrie mit 35 Mio. € Umsatz und 7 % Gewinnmarge bietet Mehrheitsbeteiligung (60 %).
Projekt 173015

 
 
Impressum:
Copyright © 2014 Jäger & Partner Corporate Finance Advisors
Am Waldmorgen 25
63512 Hainburg
Telefon: +49 6182 9904-83

E-Mail: HJaeger@JPMergers.com
Web: www.jpmergers.com
Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten klicken sie bitte hier